10 Tipps f├╝r die Erstellung Ihres Businessplans

Der Businessplan: Warum wird er ben├Âtigt?

Ein Businessplan ÔÇô auch Gesch├Ąftskonzept genannt ÔÇô beschreibt die Gesch├Ąftsidee eines Existenzgr├╝nders einschlie├člich Marktanalyse, Kapitalbedarf und Erfolgsaussichten.

F├╝r den Existenzgr├╝nder ist ein Businessplan ebenso bedeutsam wie f├╝r kreditgebende Finanzinstitute, Gesch├Ąftspartner und Investoren. Der Gr├╝nder selber verschafft sich mit einem sorgf├Ąltig ausgearbeiteten Businessplan einen wichtigen ├ťberblick ├╝ber die Herausforderungen und die zu ergreifenden Ma├čnahmen f├╝r die Startphase seines Unternehmens. Finanzinstitute und Investoren k├Ânnen anhand des Businessplans beurteilen, ob sie den Gr├╝nder finanziell unterst├╝tzen wollen.

Zehn hilfreiche Tipps zur Businessplanerstellung

Wenn auch Sie vor der Herausforderung stehen, einen eigenen Businessplan aufstellen zu m├╝ssen, dann finden Sie hier die wichtigsten Tipps und Hinweise f├╝r einen ├╝berzeugenden Businessplan. Mit unseren 10 praktischen Tipps erstellen Sie den schriftlichen Teil Ihres Businessplans und beachten wirklich wichtig ist:

  1. In den Leser hineinversetzen: Versetzen Sie sich stets in die Sichtweise der Adressaten. Beispielsweise interessieren sich kreditgebende Banken vornehmlich daf├╝r, ob Ihr Vorhaben langfristig finanziell tragf├Ąhig ist.
  2. Erscheinungsbild aufpolieren: Achten Sie auf ein ansprechendes Erscheinungsbild des Businessplans sowie auf eine klare Gliederung und auf einen verst├Ąndlichen Schreibstil. Stets an den Beginn eines Gesch├Ąftsplans geh├Ârt eine ein- bis zweiseitige Zusammenfassung => Executive Summary. Auch, wenn Ihnen diese ├╝berfl├╝ssig erscheint ÔÇô sie ist es nicht, denn hier gewinnt der Leser einen ersten Einblick ├╝ber Ihr Vorhaben.
  3. Marktexpertise aneignen: Lesen Sie entsprechende Marktstudien, um auf die Besonderheiten Ihrer Zielbranche gezielter eingehen zu k├Ânnen.
  4. Auf Klarheit achten: Stellen Sie sicher, dass Textteil und Zahlenteil zueinander widerspruchsfrei sind. Der Zahlenteil muss in sich schl├╝ssig sein.
  5. Belastbares Zahlenwerk erarbeiten: Erarbeiten Sie glaubw├╝rdige Umsatz- und Ausgaben-Prognosen. Die im Zeitplan aufgef├╝hrten Meilensteine m├╝ssen realistisch sein. Denn zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt werden Sie, zum Beispiel von Ihrer Bank, an den Aussagen Ihres Businessplans gemessen.
  6. Einzigartigkeit des Gr├╝ndungsprojektes herausstellen: Wenn Sie Ihren Businessplan erstellen, sollten Sie einen Schwerpunkt auf die Darstellung des Besonderen und Einzigartigen Ihres Gr├╝ndungsprojektes legen. Was ist das Besondere an Ihrer Gesch├Ąftsidee?
  7. Produktnutzen aufzeigen: Zeigen Sie den Nutzen Ihrer Produkte und Dienstleistungen f├╝r die Kunden auf. Beschreiben Sie, wie sich Ihre Produkte von denjenigen der Mitbewerber unterscheiden. Benennen Sie die innerhalb des Marktumfeldes einzigartigen Merkmale Ihres Produktangebotes ÔÇô Ihre Alleinstellungsmerkmale. Was ist die Einzigartigkeit ÔÇô die Unique Selling Proposition Ihres Produktangebotes?
  8. Zielkunden definieren: Benennen Sie die Kundengruppen oder Kundensegmente, die Ihr Produktangebot voraussichtlich nutzen werden.
  9. Finanzielle Belastung niedrig halten: Pr├╝fen Sie, ob alle vorgesehenen Investitionen tats├Ąchlich erforderlich sind. Vermeiden Sie, dass der Investitionsumfang zu einer ├╝berm├Ą├čigen finanziellen Anfangsbelastung f├╝hrt.
  10. Beratung nutzen: Nehmen Sie rechtzeitig vor dem beabsichtigten Gr├╝ndungstermin Kontakt mit Beratungsstellen auf, die Ihnen bei der Erstellung Ihres Businessplans behilflich sein k├Ânnen. Kompetente Hilfe erhalten Sie beispielsweise bei der Handwerkskammer, der IHK, bei regionalen Gr├╝ndungsinitiativen, aber genauso bei privaten Anbietern wie zum Beispiel bei www.berlin-secretary.de

Ohne Businessplan keine erfolgreiche Gr├╝ndung

Der professionelle Businessplan ist auch heute noch ein unverzichtbares Werkzeug f├╝r eine erfolgreiche Existenzgr├╝ndung. F├╝r Investoren, Gesch├Ąftspartner und Kreditgeber ist dieser in der Regel die Hauptvoraussetzung f├╝r eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Achten Sie bei der Erstellung darauf, dass der Gesch├Ąftsplan alle formalen und inhaltlichen Anforderungen erf├╝llt. Sehen Sie den Businessplan als eine Chance an, Ihr Gr├╝ndungsvorhaben in der Theorie zu planen. So k├Ânnen Sie fr├╝hzeitig die Weichen f├╝r eine nachhaltige Unternehmensentwicklung stellen sowie Fehlentwicklungen erkennen und vermeiden.

Wie hilfreich war diese Information?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Teile den Beitrag weiter...

Informiere auch deine Freunde